Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Sa., Di. und Do.
von 14:00-17:00 

An Feiertagen ist das Tierheim geschlossen!

 

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.boost-project.com auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation (https://www.boost-project.com/de/charities/2493) und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an Boost-Project, die Boost zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

 

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.  

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

 

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen  

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung?
Oder
Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes

Termine & Infos zu:
Raufer Gruppen
Welpen/Junghunde Gruppen
Kurse Leinenführigkeit
Verhaltensberatung
u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de


www.hundecampus-odenwald.de

 

Fine, w., geb. 12/2015

Ansprechpartner Hundehaus: Tel. 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

VERMITTELT (07/2017)

Die junge und wunderschöne Schäferhund-Mix-Hündin Fine haben wir von einer Pflegestelle übernommen, bei der sie abgegeben wurde. Fine sei aufgrund ihrer "Ängstlichkeit" vor Unbekanntem und Menschen, vor allem Männern, schlecht zu händeln und würde sich nicht gerne anfassen lassen und bedrängt auch schon mal nach vorne schnappen. Innerhalb weniger Wochen auf der Pflegestelle hatte sich Fines Verhalten aber wohl schon sehr zum Positiven verändert. Bei uns angekommen, zeigt Fine nun praktisch nichts mehr von dem Beschriebenen. Sie lässt sich von jedem anfassen und führen, sucht geradezu die Nähe der Menschen, verhält sich vorbildlich in der Hundegruppe. Nur Dinge, die sie so gar nicht kennt oder wenn große Hektik entsteht, dann sieht man sie mit einem leicht unsicheren Blick - ruft man sie dann zu sich und bietet ihr Nähe an, kommt sie dankbar ran und entspannt sofort. Für Fine sollte man ein bisschen Hundeerfahrung mitbringen und ihre Körpersprache lesen können. Wenn man sie liebevoll souverän führt und ihr die notwendige Sicherheit vermitteln kann, orientiert sie sich bereitwillig und sehr schäferhundtypisch an ihrem Menschen.