Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Adventskalender 2020 - Türchen-Nr. 22: Justine mit Honshu

Wie schon im letzten Jahr möchten wir Euch die Vorweihnachtszeit mit einem TiNO-Adventskalender versüßen. Dieses Jahr wollen wir euch ganz besondere TiNO-Bilder zeigen! Euch diejenigen vorstellen, die sonst häufig im Hintergrund bleiben, aber ohne die TiNO, so wie es ist, gar nicht möglich wäre. 

Justine und Honshu
Ihr siebter Geburtstag war ein ganz besonderer Tag, den sie niemals vergessen wird. Sie durfte ihn bei uns, bei TiNO feiern. Justine und ihre Freundinnen kamen mit Nassfutter für unsere Hunde und sind mit ihnen spazieren gegangen, haben mit ihnen gespielt gekuschelt und konnten zum Schluss noch zusammen picknicken. Das alles ist nun auch schon ganze 19 Jahre her. Kurz nach ihrem Geburtstag bekam Justine auch ihren ersten Hund, ein Dackel. Generell, Hunde waren schon immer ein großer Teil in ihrem Leben. Mit ihren Eltern gemeinsam kam sie nun immer wieder zu TiNO und ging mit den Hunden spazieren. Als sie dann 11 wurde, wurde sie Mitglied bei unseren TiNO-Linos und war somit jeden Samstag bei uns. Mit der Zeit war sie immer öfter hier und Ute hat ihr vieles beigebracht, was die Hunde betrifft. Justine half den Hunden sich an Kinder zu gewöhnen (Kuscheleinheiten, spielen und bürsten).Nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung zur Kauffrau für Groß und Außenhandel arbeitete sie ehrenamtlich für acht Monate bei unseren Hunden und half bei der alltäglichen Versorgung. Im Januar 2019 nahm unsere 1. Vorsitzende sie in dem Arm und fragte, ob sie nicht bei uns im Büro anfangen möchte. So wurde Justine für unsere Öffentlichkeitsarbeit eingestellt. Doch nach ein paar Monaten kam sie schon runter in unser TiNO-Büro und ist seit her unsere Ansprechpartnerin für alles, was so im Büro ansteht, sei es Mails beantworten, Telefondienst, Tierverwaltung (alles was papiermäßig mit Tieren zu tun hat), Spenden und ist die erste Anlaufstelle für jeglichen Publikumsverkehr. Bedingt durch Corona koordiniert sie noch die Hundeinteressenten und hilft bei den Hundevermittlungen. An ihren freien Wochenenden kommt sie trotzdem zu TiNO und trainiert mit unseren Hunden, speziell unsere Angsthunde haben es Justine angetan. Nebenbei macht sie auch Ihren Hundetrainer und steht kurz vor dem Abschluss. Selbst nach Feierabend hilft sie, wo sie kann z.B. macht sie Sicherungen von entlaufenden Hunden und hat schon so einige Angsthunde sichern können. Unglaublich toll an TiNO findet sie, das wir einfach jedem Hund noch eine Chance geben und auch wir Mitarbeiter die Möglichkeiten haben, uns auf das zu spezialisieren, was uns Spaß macht. Es freut sie auch immer wieder zu sehen, das sich die Hunde auch nach Jahren noch an sie erinnern und ihr freudestrahlend in die Arme laufen. Das ist der Moment, in dem man weiß, für wen man das macht und wie wichtig die Arbeit mit den Tieren hier bei TiNO ist. Zurzeit Leben bei ihr 2 eigene Hunde und mindesten immer 2 weitere hat sie bei sich auf Pflegestelle. Jedoch mit Ihrem Freund zusammen hat Justine mindestens zwischen 6 und 11 Hunden bei sich zuhause. Gemeinsam nehmen sie Hunde mit, z.B. Notfälle, die noch Training brauchen oder Angsthunde sind und haben einfach ein ganz großes Herz für die Hunde.
Noch auf diesem unglaublich süßen Bild ist der Akita-Malinois-Mischling Honshu. Der bald einjährige Rüde kam Mitte August 2020 zu uns. Nachdem seine Besitzer sich nicht mehr trauten mit ihm raus zugehen, denn selbst mit nur paar Monaten, hatte Honshu eine enorme Kraft und ging gegen Menschen und Hunde. Mittlerweile wiegt er 35kg und ist noch lang nicht ausgewachsen. Fremden gegenüber ist sehr misstrauisch und geht nach vorne. Für Justine ist Honshu ein ganz besonderer Hund. Sie fing an mit ihm zu trainieren. Im Training zeigt Honshu, das er nur eine Bezugsperson braucht und hat diese sein Herz erobert, kann sie alles mit ihm machen, aber Honshu verteidigt seine Bezugsperson auch. Der hübsche Kerl muss noch viel lernen, unter anderem seine Kraft richtig einzuschätzen, grade beim Spielen mit kleineren Hunden muss man aufpassen. Bei uns lebt er in einer kleinen Hundegruppe mit einem weiteren Rüden und einer Hündin zusammen und das klappt super. Beim Spazierengehen pöbelt er noch weiter an der Leine und ist jagdlich motiviert. Sein neues Zuhause sollte gut eingezäunt sein, 1,50m ist für den 65cm großen Kerl kein Hindernis. Honshu braucht in seinem neuen Zuhause an sich nur eine Person, diese sollte sehr viel Erfahrung im Umgang mit Akita-Hunden haben und wissen worauf sie sich einlässt.
Hier gibt es weitere Infos zu Honshu.
Unterstützt hat uns bei der Foto-Aktion Martina Kaup, die sich spontan freigenommen hat, um die tollen Fotos zu machen. Danke dafür! 

https://www.facebook.com/profile.php?id=100010079950868
https://www.martina-kaup.de