Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Sa., Di. und Do.
von 14:00-17:00 

An Feiertagen ist das Tierheim geschlossen!

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Cara, w., Notfall!

Ansprechpartner: Katzenvermittlung, Telefonnummern s. Infotext, Mail: katzenhaus@tiere-in-not-odenwald.de

ZUHAUSE GEFUNDEN (10/2019) Pflegestelle für Diabetes-Ömchen dringend gesucht!
Dieses alte Mädchen, eine Fundkatze nach der niemand fragt, hat Diabetes und sitzt zwar gut betreut aber sehr alleine in unserer Katzenquarantäne.

Täglich zweimal muss ihr Blutzucker kontrolliert werden und danach bekommt sie eine Insulinspritze. Sehr brav macht sie das mit, es ist jedesmal ein rührender Moment, denn auch die Routine der Blutzuckerkontrolle und Spritze bedeutet für sie die dringend benötigte Zuwendung. Zeit, in der sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht, wenn auch nur kurz und zweckgebunden ... sie ist so arm, so knochendürr unter dem teils verwahrlosten, teils fehlenden Fell und so alleine. Sie hat es verdient noch etwas gepäppelt und verwöhnt zu werden, nachdem sie es wohl lange nicht gut hatte.

Wer könnte sie in Pflege nehmen? Zuverlässig versorgen und Spritzen? Schmusen, kuscheln und verwöhnen? Das Diabetesmanagement ist wahrlich kein Hexenwerk und würde von der Tierheim-Tierärztin und kundigen Ehrenamtlichen begleitet. Auch eine Urlaubsbetreuung wäre gesichert sowie natürlich die Kosten für die Medikamente und das Zubehör!

Wer gibt Cara noch eine Chance auf ein eigenes Für-Immer-Zuhause mit Lebensqualität?