Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Sa., Di. und Do.
von 14:00-17:00 

An Feiertagen ist das Tierheim geschlossen!

 

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

 

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.  

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

 

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen  

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung?
Oder
Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes

Termine & Infos zu:
Raufer Gruppen
Welpen/Junghunde Gruppen
Kurse Leinenführigkeit
Verhaltensberatung
u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de


www.hundecampus-odenwald.de

 

Aslan, m., geb. 02/2017

Ansprechpartner Hundehaus: Tel. 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

Aslan ist ein Kangal und er ist wirklich ein ausgesprochen großer Kerl. Der Hund wurde bei uns abgegeben, weil man nicht mehr mit ihm zurecht kam und er sein Dasein im Zwinger fristete, in den sich irgendwann auch keiner mehr reintraute. Wir mussten ihn dort abholen und auch uns fand der Rüde am Anfang richtig doof. Eigentlich fand er alles doof, Tierheim, Pfleger....und überhaupt. Und so saß er ein paar Tage in einer Ecke des Zwingers und beobachtete sehr genau, was seine Mitbewohner so machten und wie das Leben bei TiNO so läuft. Fressen war ein großes Thema, denn der viel zu dünne Aslan hatte großen Hunger und zeigte unseren Pflegern deutlich, dass er eigentlich niemanden mehr in der Nähe seiner Futterschüssel dulden möchte, sobald diese mal auf dem Boden abgestellt war.

Doch die TiNO-Tierpfleger sind sehr erfahren im Umgang mit solchen Hunden. Und so erklärten sie Aslan die Regeln und zeigten ihm, dass das Leben mit gegenseitigem Vertrauen wirklich schön sein kann. Schon nach wenigen Tagen hatte Aslan verstanden und änderte seine Einstellung komplett, zeigte sich kooperativ und freundlich.

Jetzt ist Aslan zwar immer noch ein riesiger Herdenschützer, aber einschätzbar in seinem Verhalten. Ein Hund, der nur in absolut erfahrene Hände abgegeben wird.