Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Adventskalender 2020 - Türchen-Nr. 14: Max mit Emma

Wie schon im letzten Jahr möchten wir Euch die Vorweihnachtszeit mit einem TiNO-Adventskalender versüßen. Dieses Jahr wollen wir euch ganz besondere TiNO-Bilder zeigen! Euch diejenigen vorstellen, die sonst häufig im Hintergrund bleiben, aber ohne die TiNO, so wie es ist, gar nicht möglich wäre. 

Max und Emma
Max hat im März 2020 ein zwei monatiges Praktikum bei uns gemacht, nachdem er gemerkt hatte, dass sein Psychologiestudium nichts für ihn ist. Schnell hat er gemerkt, wie viel Freude und Spaß ihm die Arbeit mit Tieren macht und auch wie viel Liebe die Tiere ihm zurückgeben. So beschloss er direkt im Anschluss an sein Praktikum seinen Bundesfreiwillgendienst zu machen. Anfangs war er bei den Hunden eingeteilt und mittlerweile kümmert er sich um unsere Katzenquarantäne. Was bedeutet eigentlich Katzenquarantäne? Alle Katzen die neu bei uns ankommen werden erstmals von unserer Tierärztin untersucht und danach in der Katzenquarantäne weiter beobachtet, bevor sie in die Vermittlung mit aufgenommen werden. Für Max bedeutet das: er füttert sie, macht ihre Box sauber und achtet auf die richtige Medikamentengabe. Das Allerwichtigste ist aber auch zu beobachten wie die Katzen sich verhalten oder ob ihnen was fehlt, denn jede Katze ist anders und hat andere Bedürfnisse. Besonders wichtig ist es, sich auch mit den scheuen Katzen auseinander zu setzen. Max macht das alles mit ganz viel Gefühl, Ruhe und Zeit, die Katzen müssen lernen keine Angst vor dem Menschen zu haben und er schenkt ihnen viel Aufmerksamkeit und Kuscheleinheiten. Durch die Katzenquarantäne hat er auch eine ganz besondere Katze kenngelernt, die er nun an eine Freundin vermitteln konnte und bei der er so miterleben kann, wie gut es der Katze in ihrem neuen Zuhause geht.
Bei Emma haben wir eine sehr freudige Nachricht. Die sechsjährige Dobermann Hündin hat ein wunderschönes Zuhause gefunden und wir wünschen den neuen Besitzern viel Freude und alles Gute.

Unterstützt hat uns bei der Foto-Aktion Martina Kaup, die sich spontan freigenommen hat, um die tollen Fotos zu machen. Danke dafür!
https://www.facebook.com/profile.php?id=100010079950868
https://www.martina-kaup.de