Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Buddy, m. kastr., geb. 01/2020

Ansprechpartner Hundehaus: Tel. 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

Wissen Sie, was ein Maltipoo ist? Es ist eine sogenannte Designer-Rasse - eine Mischung aus Malteser und Pudel. Seit einigen Jahren mixen findige, geschäftstüchtige "Züchter" Rassen zusammen und verkaufen diese Mischlinge als die neuen, tollen Hunde, die natürlich nur die besten Eigenschaften der gekreuzten Rassen in einem Tier vereinen. So gibt es z.B. den Puggle (Mops-Beagle-Mix), den Labradoodle (Labrador-Pudel-Mix) oder den Schnoodle (Schnauzer-Pudle-Mix) und diverse weitere Namenskreationen. Alle miteinander sind am Ende aber nichts weiter als Mischlinge und das Ergebnis, was dabei herauskommt, ist ein Glücksspiel - man kann Glück haben oder Pech! 

Zurück zu unserem Maltipoo namens Buddy: Er sieht niedlich aus, ist 10 Monate jung und kann alles, was man als Wohnungshund so können muss. Er ist gelehrig und schlau, läuft gut an der Leine und fährt gerne im Auto mit. Kennt die Box (die liebt er-er schläft gerne darin) und kennt den Maulkorb. Maulkorb??? Ja, jetzt kommen wir zu den nicht so schönen Eigenschaften und dem Abgabegrund von Buddy: Buddy ist eben nicht der nur verschmuste und nur liebe kleine Kerl, den man erwarten würde, wenn man ihn so anschaut. Buddy ist ein eher unabhängiger Typ, der sich ungern Dinge vorschreiben lässt. Anfassen und streicheln, wenn es ihm gerade nicht passt, quittiert er mit Zuschnappen. Ihn an der Tür leicht mit dem Fuß zur Seite schieben, kann bedeuten, dass er sich im Schuh verbeißt. Dinge, die er einmal hat (Futter, Spielzeug) verteidigt er auch gegen die Besitzer. Buddy kläfft gerne und viel und wirkt im Moment noch häufig schlecht gelaunt und ernst. Viel zu ernst für ein Alter, in dem man unbeschwert und lustig und fröhlich sein sollte. 

Wir werden jetzt also erstmal mit dem kleinen Kerl arbeiten. Vermutlich hilft es ihm schonmal, dass er jetzt nicht mehr der Einzelprinz ist, sondern nur einer von vielen Hunden, die sich um die Gunst der Pfleger und Gassigänger bemühen müssen. Mit 10 Monaten ist Buddy ja quasi noch ein Teenager, der ganz viel lernen kann. Zu Kindern werden wir Buddy nicht abgeben.