Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Sa., Di. und Do.
von 14:00-17:00 

An Feiertagen ist das Tierheim geschlossen!

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Fundhund "Hesters"

Ansprechpartner Hundehaus: Tel. 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

25.11.19 Der schäferhundgroße unkastrierte Rüde wurde seit einigen Wochen immer wieder gesehen. Er tauchte immer dort, wo läufige Hündinnen sind und lag dann dort über Tage vor dem Haus. Der Rüde ist schon recht alt, vermutlich zwischen 8 und 10. Er scheint schon länger unterwegs zu sein da er auch sehr dünn und verfilzt ist. Auffällig ist seine halbe Rute und das seine Zunge ganz oft ein Stück aus dem Mund schaut.

Er wurde von TiNO mit einer Lebendfalle gesichert. Es ist kein Angsthund! Aber sehr misstrauisch. Er schaute von ca. 4 Metern Entfernung zu, wie die Falle gestellt wurde. Bei Ansprache fängt er an zu bellen.

Kann jemand Hinweise zum Besitzer geben?
Evtl. Ist es auch ein Bauernhofhund, der seit Wochen unterwegs ist.

Die bekannten Sichtungen waren in Reichartshausen, Amorbach, Mossautal und jetzt bei der Sicherung in Hetzbach. Vielleicht gibt es weitere?!

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie etwas über diesen Hund wissen!