Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Jon/Matti, m., geb. 03/2019 - auf Pflegestelle in 75305 Neuenbürg – Dennach

Ansprechpartner ist die Pflegestelle: Christel Löffler, Tel.: 07082-55 03, Mobil: 0179-1225817, E-Mail: info@dialog-mensch-tier.de

VERMITTELT (05/2021)

Jon, der jetzt Matti gerufen wird, wurde von uns als Junghund vermittelt und kam nun zurück, da er zu ängstlich sei. Jon durfte direkt auf Pflegestelle umziehen, wo an seinen Unsicherheiten gearbeitet wird.

Update der Pflegestelle 04/21: 

Nachtrag: unser kleiner Pflegi wird immer zutraulicher und fängt nach 2-3 Stunden an mit meinem Besuch zu spielen oder lässt sich streicheln. Auch sonst hat er gute Fortschritte gemacht. Er kann Sitz, Platz, Bleib und an der Leine laufen. Wenn man ihn ruft kommt er. Nur mit dem Autofahren hat er so seine Schwierigkeiten. Kurze Strecken sind okay. Bei längeren Strecken ist er gestresst und hechelt. Er hat sich aber bei der Ankunft quasi direkt nachdem man den Motor abstellt erholt und geht dann fröhlich mit ins Gelände zum Spaziergang.

Er wird immer kuscheliger und mag es sehr gestreichelt zu werden. Im Umgang mit seiner Familie ist er völlig problemlos

Text der Pflegestelle:

"Der neue Pflegi!  Nun ist er seit einer Woche da und so langsam wird’s besser. Er ist ca 2 Jahre alt und ein unkastrierter Rüde. (Ital. Jagdhundmix, 13 kg und ca 45-50 cm) Er hat wohl nicht viele Grenzen kennen gelernt.... und so zerrte er mich fröhlich von Grasbüschel zu Baum zu Hecke um zu schnüffeln und zu markieren. Das ist nun viel besser und er kann entspannt mit mir spazieren gehen ....und mein Muskelkater ist auch wieder gut :-) Nicht verschweigen sollte ich sein jagdliches Interesse, wobei er auch schnell lernt, dass man ein „das geht dich nix an u. du bleibst bei mir“ zu akzeptieren hat. Er hat erkannt, dass man ihn meint, wenn man ihn ruft und seine Ansprechbarkeit ist inzwischen wirklich gut. (Der Abruf noch nicht... aber es entwickelt sich gerade in die richtige Richtung) Er ist ein hochsozialer kleiner Kerl, der sich auch mit unkastrierten Rüden gut versteht und mit allen Hunden spielt. Mit Menschen ist das nicht so einfach. Er ist unsicher, aber dabei völlig aggressionsfrei. Er schließt sich seinen Bezugspersonen eng an und ist dann auch richtig verschmust. Fremden versucht er aber auszuweichen u. lässt sich nicht anfassen. Trotzdem kann ich jetzt schon mit ihm durch unser Dorf gehen u. er sucht bei mir Sicherheit und bleibt ganz entspannt, wenn ihm die Leute nicht extrem Aufmerksamkeit schenken. Kurzum: ein netter Kerl, der Erziehung und Klarheit braucht, damit er sich anlehnen kann. Mit Kindern ist er wesentlich zutraulicher als mit Erwachsenen."

 

 

 

 

 

 

Jon als Junghund: