Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Bobby, m. kastr., geb. 08/2012 - auf Pflegestelle

Ansprechpartner ist die Pflegestelle: Angelika Fandreyer, Tel: 0170-9971955 o. Mail: a.fandreyer@gmx.de

Update der Pflegestelle 07/2020:

Bobby ist mit ziemlicher Sicherheit ein Hovawart(mix) vom alten Schlag. Ein sehr ernster, fast misstrauischer Hund, der mit Menschen eigentlich nichts mehr zu tun haben wollte.
Hat er doch jemanden akzeptiert, möchte er gerne alles richtig machen, aber immer noch mit einer gewissen Distanz, der will-to-please eines Schäferhundes ist ihm fremd.
Bobby ist ein ruhiger Hund, ohne allzu große Ansprüche. Mit der Zeit taut er auf und zeigt auch eine gewisse Verspieltheit. Draußen geht er ziemlich gesittet an der Leine, im Gelände an der Schleppleine. Freilauf ist in entsprechendem Gelände möglich.
Er braucht ganz klare Regeln und Vorgaben, die er auch gut annimmt. Dabei muss zwingend darauf geachtet werden, keinen massiven Druck oder gar Zwang aufzubauen, denn darauf reagiert er unwirsch und würde im Fall des Falles auch nach vorne gehen. Von mir lässt er sich ohne Widerspruch sowohl verbal als auch mit gut dosierter Körpersprache lenken und schicken. Bobby bleibt bis zu 6 Stunden allein, am besten draußen im Garten, im Haus ist er sehr ungern. Im Auto ist er völlig entspannt und wartet da auch mal während eines Einkaufs.
Er ist verträglich mit anderen Hunden, braucht sie aber im Grunde nicht. Jagdtrieb zeigt er bisher nur minimal. Zu Kindern wird er nicht vermittelt, denn er ist wirklich „umwerfend“ und raubeinig. Er „kuschelt“ gerne, allerdings ist das bei 35kg und ziemlich grober Motorik eher eine ruppige Angelegenheit, die auch mal unterbrochen werden muss.
Bobby trägt bei mir draußen und beim Training zur Sicherheit einen Maulkorb, den er sich problemlos aus- und anziehen lässt. Zuhause hat er keinen auf.
Er meldet mit sonorer, eindrucksvoller Stimme, aber nicht dauerkläffend. Hier bei mir zeigt er kein territoriales Verhalten mehr, nachdem ich ihm erklärt habe, dass das nicht seine Aufgabe ist, solange ich da bin. Kommt Besuch, sollte man aber trotzdem ein wachsames Auge darauf haben, ihn evtl. aus der Situation nehmen, denn er dreht vor lauter Aufregung schnell hoch und wird dann überschwänglich aufdringlich.

Alles in allem ist Bobby ein wirklich toller Hund, wenn man einen eigenständigen, ruhigen, zuverlässigen Begleiter sucht, eine echte, kernige Persönlichkeit, keinen Schoßhund.
Ich wünsche mir für ihn einen Menschen, der sich mit solchen Hunden schon auskennt und ihm Respekt entgegenbringt, während er ihm die Spielregeln erklärt. Im besten Fall ein Haus ohne Treppen (mit denen er nicht sehr gut klarkommt) und vor allem mit Garten. Bobby ist kein Sofahund und eigentlich fast nur draußen, egal ob es stürmt oder schneit. Trotzdem ist ein enger, sicherer Anschluss an seinen Menschen für ihn sehr wichtig.
Wer Interesse an Bobby hat, muss sich darauf einlassen, ihn langsam kennenzulernen. Vertrag unterschreiben und mitnehmen ist bei ihm nicht möglich. Aber ich kann versprechen: Für diesen Hund lohnt es sich!

Bobby haben wir vom Tierschutzverein Eschwege übernommen. Der Altdeutsche Hütehund-Mix ist ein besonderer Kandidat mit besonderen Ansprüchen, den wir jetzt erstmal ein bisschen näher kennenlernen wollen, bevor wir mehr zu seinem Wesen erzählen.