Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Warum Sie JETZT eine schüchterne Katze adoptieren sollten!

Ansprechpartner: Katzenvermittlung, Telefonnummern s. Infotext, Mail: katzenhaus@tiere-in-not-odenwald.de

Haben Sie gute Vorsätze fürs Neue Jahr? Zum Beispiel: etwas Gutes tun, insgesamt beweglicher werden, weniger rauchen und/oder naschen,?

Wir finden das spitze und bieten Ihnen in unserem Spezialangebot die all-inclusive-Lösung zur Verwirklichung dieser guten Vorsätze. Fast mühelos!

Adoptieren Sie eine oder zwei unserer schüchternen Katzen! Schon ist der erste gute Vorsatz „etwas Gutes tun“ erfüllt. Das ging ja schnell, oder?

Unsere schüchternen bis sehr schüchternen Katzen sind alle Überbleibsel aus Kastrationsaktionen. Es stellt Tierheime immer vor große Probleme, wenn kastrierte Katzen nicht mehr in ihr angestammtes Revier zurück können und auch noch Nachwuchs mitbringen. Zurück können sie meist nicht, weil es zu viele sind oder der Ort nicht für Katzen geeignet ist. Aber leider sind sie meist sehr ängstlich und sehr zurückhaltend und es muss viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Hier kommen wieder Sie mit ihren guten Vorsätzen ins Spiel! Diese Katzen werden sich vermutlich zunächst unter dem Sofa oder unter/hinter Schränken verstecken. Um ihr Vertrauen zu gewinnen, müssen Sie viel mit ihnen sprechen und Spielangebote machen. Sie werden also sehr oft auf dem Bauch liegen und unter die Couch linsen oder in einer anderen Körperzwangshaltung Kontakt aufnehmen. Schon nach kurzer Zeit werden Sie belohnt! Nicht unbedingt dadurch, dass die Katzen über Nacht zu Schmusebacken werden. Wenn Sie aber mehrmals am Tag auf dem Boden herumgekrabbelt sind und sich wieder aufgerappelt haben, werden Sie sehen: Sie werden viel beweglicher! Zack, zweiter guter Vorsatz erfolgreich abgeschlossen!

Zum Rauchen oder Naschen werden Sie aufgrund der Faszination, die die Arbeit mit diesen Katzen ausübt, kaum kommen. Werden Sie heute mit einem Zwinkern belohnt!? Können Sie vielleicht einen Streichelversuch wagen? Während Sie auf dem Fußboden halb unter dem Sofa Ihrem Erfolg hinterher robben, werden Schokolade oder Zigaretten Ihnen völlig egal. Sollten Sie doch mal Lust drauf haben, überlegen Sie es sich bestimmt zweimal, denn Sie müssten ja erstmal mit dem Oberkörper unter dem Sofa vor und dann auch noch aufstehen. Viel zu mühsam. Und schon wird der dritte Vorsatz Realität. Tschakka, geschafft!

Rechtzeitig zum Herbst werden Sie dann aber den Lehrgang „Vom Hasenherz zur Schmusekatze“ mit Ihren neuen Familienmitgliedern erfolgreich abgeschlossen haben. Zeit, sich in einen gemütlichen Sessel zu setzen und mit einer Tafel Schokolade neben sich und einer oder zwei Katzen auf dem Schoß dem herbstlichen Regen zu lauschen.