Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Duffy, m. kastr., geb. 03/2018

Kontakt Hundehaus: Tel. 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

VERMITTELT (04/2022)
Duffy wurde von der mit uns kooperierenden Tierpension Michelstadt aufgenommen und ist inzwischen bei TiNO gelandet. Hier der Original-Text von der Tierpensionsbetreiberin Lara Heckmann:
"Hier ein typisches Beispiel dafür, weshalb ich meinen Kunden prinzipiell von Privatvermittlungen/-käufen abrate. Wohin mit dem Hund, wenn er plötzlich Verhaltensweisen an den Tag legt, mit denen man nicht gerechnet hat?
Duffy wurde Mitte September aus Griechenland importiert, um zehn Tage nach Einzug seine eigenen Regeln in der neuen Familie aufzustellen. Man war mit der Situation überfordert und suchte privat eine Pflegestelle, die sich auch zügig fand. Dort sah sich Duffy schon am ersten Tag gezwungen, seine 42 Argumente einzusetzen, sodass die alleinstehende Person aufgrund ihrer Verletzungen stationär aufgenommen werden musste und auch nicht mehr in ihre Wohnung zurückkehren würde, solange der Hund noch dort sei.
Dass man derzeit für einen bissigen Hund keinen Platz in einem Tierheim bekommt, merken die Besitzer immer erst dann, wenn der Zug schon abgefahren ist. Es gibt einfach zu viele Abgabehunde mit Beißvorfällen und die Tierheime können diese Schwemme nicht mehr abfangen.
Man fand Menschen, die bereit waren, Duffy aus der Wohnung zu holen und wo auch immer hin zu fahren - in diesem Fall zu uns.
Die Besitzer waren bereit, zwei Wochen Pension zu zahlen. Mitte Oktober solle er dann wieder zurück nach Griechenland.
Duffy wusste, wie er mich um den Finger wickeln kann - ein kleiner, devoter Charmeur! Er zeigte sich hier also von seiner allerbesten Seite und durfte bleiben. Und das ist er auch; ein wirklich toller Hund, wenn man über ein bisschen Feingefühl und genug Souveränität verfügt. Er liebt es zu kuscheln, ist prima mit Hunden verträglich und kann richtig albern sein. Natürlich wird er trotz seines hier einwandfreien Verhaltens nicht zu Kindern vermittelt.
Er ist 3 Jahre jung, 50cm klein und 20kg leicht."