Hunde Katzen Kleintiere Nutztiere Notfälle Vermittelt Was wurde aus...?

Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Veranstaltungen

Wer oder was bei TINO! Zu den Veranstaltungen

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Indigo, m. kastr., geb. 12/2020

Kontakt: Hundehaus, Tel: 06063-939848, Mail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

VERMITTELT (10/2021)

Der junge Mischling Indigo kennt das Leben im Haus, ist freundlich aber sehr unverbindlich zu Menschen und mag andere Hunde. Er kennt schon einige Kommandos und ist eigentlich sehr lernfreudig. Mit dem Alleinebleiben hat es bisher noch gar nicht geklappt, er pienst und weint ohne Unterlass, bis der Besitzer wieder zu Hause ist. Dieses Thema müsste also mit ihm noch mal von Grund auf neu erarbeitet werden. Auch im Haus zur Ruhe kommen, mal entspannt irgendwo zu liegen und nicht immer im Mittelpunkt zu stehen, muss mit Indigo intensiv geübt werden. Der Rüde kläfft viel am Zaun und wir könnten uns vorstellen, dass er auch territoriales Verhalten zeigen wird. Fremden gegenüber zeigt er sich eher misstrauisch und ausweichend, und Dinge, die er nicht kennt rufen Skepsis und Abwehr bei ihm hervor.